Bode Miller gewinnt in Beaver Creek
December 2nd, 2011

HEAD-Racer Bode Miller hat sich in Beaver Creek mit einem beeindruckenden Abfahrtssieg in der Weltspitze zurückgemeldet. In 1:43,28 Minuten ließ er der Konkurrenz bei seinem Heimspiel keine Chance und deutete seine Ambitionen in dieser Saison an.



Bode Miller extrem angriffslustig

Die bisherigen Zeiten waren Makulatur, als Miller sich auf die Raubvogelpiste begab. Im ersten mit künstlichen Wellen durchsetzten Flachstück ließ der Amerikaner die HEAD-Ski perfekt gleiten und holte einen großen Vorsprung heraus. Das Glanzstück war aber der Steilhang: Mit unheimlich viel Risiko und extremer Innenlage zog er durch die Schlüsselstellen und ließ unten nur wenig nach. Das Ergebnis: Fast acht Zehntel Vorsprung, Miller brachte die Fans zum Jubeln und wusste um den Wert dieser Zeit: Keiner sollte sie noch unterbieten können. Es wurde damit der bereits 33. Weltcup-Sieg des HEAD-Fahrers.



In Beaver Creek folgen nun noch ein Super-G und dank der aus Val d`Isere verlegten Wettbewerbe zwei Riesenslaloms und ein Slalom.