Fenninger Dritte im Super-G
January 8th, 2012

Auf der Franz-Klammer-Piste in Bad Kleinkirchheim fuhr HEAD-Racerin Anna Fenninger auf den dritten Platz und machte damit in der Super-G Weltcupwertung einen großen Sprung nach vorn.



Schwerer Lauf - schnelle Fenninger

Es war sogar mehr drin für die Österreicherin: Bei ihrem Heimspiel kam sie mit Zwischenbestzeit in den letzten Rennabschnitt. Auf der anspruchsvollen Piste war dieser Teil der entscheidende: Enge Richtungswechsel und die Geländeübergänge hatten vielen Mitbewerberinnen den Schneid angekauft. Auch Anna Fenninger verpasste die ideale Linie etwas, aber sie nutzte den Speed, um sich mit dem dritten Platz ein weiteres Podiumsergebnis zu sichern. Damit ist Fenninger im Super-G Weltcup die erste Herausforderin von Markenkollegin Lindsey Vonn - nur 15 Punkte trennen die beiden HEAD-Damen. Das kann sich am kommenden Wochenende im italienischen Cortina d`Ampezzo ändern: Dort stehen wieder zwei Speedrennen an.