Erstes Weltcup-Podest für Benjamin Thomsen (CAN): Starker zweiter Rang in Sotschi
February 11th, 2012

HEAD-Fahrer Benjamin Thomsen aus Kanada hat bei der Weltcup-Premiere im russischen Sotschi einen hervorragenden zweiten Rang eingefahren. Bei der Abfahrt auf der Olympiastrecke „Rosa Khutor“ nahe des Schwarzen Meer, auf der im Jahr 2014 olympische Medaillen verteilt werden, raste Thomsen mit Startnummer 27 auf Rang zwei und verpasste den Sieg nur um 27 Hundertstel.



Anspruchsvolle Strecke in Sotschi

Thomsen fuhr mit seiner hohen Startnummer viele der Favoriten in Grund und Boden und kam am Ende zu einer Gesamtzeit von 2:14,37 Minuten. Die Piste in Sotschi war dabei alles andere als leicht: 3495 Meter lang, 1075 Meter Gefälle, extrem viele Kurven, sehr eisiges und welliges Terrain, Geschwindigkeiten bis 135 km/h und zweite weite Sprünge kurz vor dem Ziel. Ein Strecke, die den Fahrern vor allem konditionell alles abverlangte. Thomsen ließ sich nicht abschrecken und raste auf seinen HEAD-Ski zum ersten Mal in seiner Karriere auf ein Weltcup-Podest. Bereits in Chamonix vor Wochenfrist hatte der 24-Jährige mit Rang fünf auf sich aufmerksam machen können.