Cuche gewinnt Super-G in Crans Montana
February 24th, 2012

Ob er dachte, er wäre in Kitzbühel? Den dort ausgefallenen Super-G hat Speed-Legende Didier Cuche am Nachholtermin in Crans Montana (SUI) für sich entschieden. Bei schwierigen Bedingungen hatte der HEAD-Racer 0,16 Sekunden Vorsprung.



Plusgrade weichen die Piste auf

Die Athleten mussten sich in der Schweiz umstellen: nach wochenlangen Tiefsttemperaturen präsentierte sich die Piste Nationale in Crans Montana bei plus sieben Grad weich, viele Kurven und Sprünge erwiesen sich dadurch als problematisch. Routinier Cuche ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Mit Startnummer 20 kompensierte er mit enormem Skigefühl die Unwägbarkeiten der Strecke und fand in den letzten Toren die schnellste Linie. Am Ende stand Platz eins für Cuche, der damit im Disziplinen-Weltcup auf Rang zwei vorrückte.



In Crans Montana stehen am Wochenende noch ein Super-G, sowie ein Riesenslalom auf dem Programm.