Svindal gewinnt Abfahrtsfinale in Schladming
March 14th, 2012

HEAD Racer Aksel Lund Svindal hat die letzte Abfahrt der Saison klar für sich entscheiden können. Mit einem Traumlauf unterstrich er seine exzellente Form - 0,57 Sekunden Vorsprung hatte der Norweger im Ziel.



Kein leichter Kurs

Über Nacht hatten Minusgrade die Piste vor allem im oberen Teil hart werden lassen. Die Planai präsentierte sich wellig, der Kurs mit vielen Kurven - Feingefühl war gefordert. In der Schlusspassage war der Schnee bereits weicher, abseits der Ideallinie drifteten die Fahrer schnell in bremsenden Sulz ab.



Svindal mit der perfekten Fahrt

Die vorigen Läufe wurden bei diesen Bedingungen mit Svindals Start schnell Makulatur. Der Norweger spielte sein Skigefühl aus und kam mit den steilen Kurven blendend zurecht - fast eine Sekunde packte er oben drauf und setzte damit den Rest des Feldes unter Druck. Näher als 0,57 Sekunden kam seiner Bestzeit in Folge keiner mehr. "Das hat viel besser geklappt als gestern", witzelte Svindal und spielte auf seinen Trainingssturz am Vortag an. Mit dieser Vorlage geht er nun gestärkt in das Super-G-Finale am 15. März - dort hat der HEAD-Racer als Führender beste Chancen auf die kleine Kristallkugel.