Platz drei für Ted Ligety in Val d’Isère
December 9th, 2012

Vom sechsten Platz nach dem ersten Durchgang fuhr Ted Ligety beim Riesenslalom in Val d’Isère im zweiten Lauf noch auf das Podest. Der US-Amerikaner bleibt damit nach drei Riesenslalom-Rennen in dieser Saison weiterhin die Nummer eins in dieser Disziplin.

Bei strahlendem Sonnenschein und auf leicht verkürzter Strecke ging Ted Ligety mit Startnummer drei ins Rennen. Schon vor dem Rennen wusste der 28-Jährige, dass der Hang nicht einfach zu bewältigen sein wird: „Es ist ein sehr schwerer Hang. Man muss ständig driften und darf so wenig Fehler wie möglich machen.“ Mit Rang sechs nach dem ersten Lauf war Ligety nach seinen Siegen in Sölden und Beaver Creek dennoch nicht zufrieden.

Voller Angriff lautete deshalb die Devise im zweiten Durchgang. Mit einem nicht perfekten, aber guten Lauf und viertbester Zeit gelang Ligety hinter Marcel Hirscher aus Österreich und Stefan Luitz aus Deutschland noch der Sprung auf das Podest.

Mit den bisherigen zwei ersten Plätzen in Sölden und Beaver Creek und Rang drei in Val d’Isère trägt Ted Ligety mit 260 Punkten weiterhin das Rote Trikot des Weltcup-Führenden im Riesenslalom. Aksel Lund Svindal, der in Val d’Isère seinen sechsten Platz aus Beaver Creek wiederholte, und Ted Ligety reisen mit den Plätzen eins und zwei im Gesamt-Weltcup zur nächsten Station nach Gröden. Der Norweger hat 440 Punkte auf seinem Konto, Ligety 402.

Erwähnenswert auch der achte Platz von Marcel Mathis beim Rennen in Val d’Isère. Der erst 20-jährige Österreicher lag nach dem ersten Lauf noch auf Rang 17 und erzielte mit Platz acht sein bestes Weltcup-Ergebnis in dieser Saison.